Finanzielle Unterstützung für die Mobile Jugendsozialarbeit – Streetwork in Weiz

In Zusammenarbeit mit Gerti Frieß von Rotary Weiz erhielt das Projekt Streetwork Weiz die Möglichkeit, zusätzliche finanzielle Mittel für die Umsetzung der Jugendsozialarbeit in Weiz zu erhalten. Aufgrund aktueller Entwicklungen und Brennpunktthemen in Weiz, entwickelten die JugendsozialarbeiterInnen ein Konzept zur Jugendgewaltprävention. Die Umsetzung dieses Projektes wird nun finanziell von Weitzer Parkett unterstützt.

Ziel des Projektes ist es, mit Jugendlichen und ExpertInnen im Bereich Gewaltprävention und Jugenddelinquenz zusammen zu arbeiten. Dabei sollen Handlungsalternativen mit den Jugendlichen erarbeitet werden, außerdem wird ein besonderes Augenmerk auf die Selbstwirksamkeit der Jugendlichen gelegt sowie gemeinsam Möglichkeiten erprobt, wie mit frustrierenden und stressigen Situationen im Leben umgegangen werden kann. Die Jugendlichen werden dabei in ihren eigenen Kompetenzen gestärkt und können Hemmschwellen zu Hilfsangeboten abbauen.

Am 23. Oktober erfolgte die Scheckübergabe von Weitzer Parkett Geschäftsführer Dipl. Ing. (FH) Martin Karner an den Weiz Sozial gGmbH Geschäftsführer DSA Andreas Raith-Pretterhofer, gemeinsam mit Gertrude Frieß, Präsidentin des Rotary Weiz und Sarah Weber als Leiterin der mobilen Jugendsozialarbeit in Weiz und Michaela Mayr von Weitzer Parkett.

Wir bedanken uns herzlich bei Weitzer Parkett und Rotary für die Unterstützung und auf unsere weitere Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Weiz.