Der Superhelden-Yoga-Flow der Schulsozialarbeit

Schwierige Zeiten bieten immer auch neue Chancen. In diesem Sinne haben einige Schulsozialarbeiterinnen versucht, kreative Möglichkeiten zu finden, um Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene zu unterstützen und zu stärken. Dabei ist dieser Superhelden-Yoga-Flow entstanden. Wir sind davon überzeugt, dass in jedem von uns ein/e Superheld/in steckt. Die acht Positionen stehen für Tapferkeit, Stärke, Selbstsicherheit und Stabilität. Außerdem helfen sie dabei, das Gleichgewicht und die Konzentration wieder zu finden und zu verbessern.

Superhelden-Yoga-Flow Video

Hier nochmals die genaue Schritt- für- Schritt-Anleitung zu den Positionen

  1. Berg – Ich bin mutig und stark: aufrechter, hüftbreiter Stand, Kopf ist gerade, Schultern sind unten, geballte Fäuste vor Brust halten und ruckartig nach unten bringen
  2. Flamingo – Ich nehme Schwung auf: aufrechter, hüftbreiter Stand, ein Bein nach hinten anwinkeln, Standbein leicht beugen, geballte Hände vor der Brust halten
  3. Baum – Ich fliege hoch: aufrechter Stand, ein Bein wird angewinkelt und mit der Fußsohle an die Innenseite des gestreckten Standbeines gestellt (kein seitlicher Druck auf das Kniegelenk ausüben!). Arme über den Kopf bringen und Hände zu Fäusten ballen.
  4. Storch – Ich schaue, ob jemand Hilfe braucht: aufrecht stehen, ein Bein nach hinten ausstrecken, Standbein leicht beugen, eine geballte Faust ist neben der Hüfte (beim nach hinten gestrecktem Bein), eine geballte Faust ist nach vorne ausgestreckt (auf der Seite des Standbeins)
  5. Läufer – Ich lande stabil auf der Erde: Ausfallschritt nach hinten, Bein wird im ca. 90 Grad Winkel angewinkelt, das andere Bein wird nach hinten ausgestreckt, beide Hände neben dem angewinkelten Bein am Boden ablegen
  6. Giraffe – Ich verteidige mich selbst: weiter in Läufer-Position, Oberkörper nach oben aufdrehen, eine Hand nach oben ausstrecken und zur Faust ballen, andere Hand nach innen neben dem abgewinkelten Bein ablegen
  7. Adler – Ich beschütze die Schwachen: größeren Ausfallschritt nach vorne machen, das vordere Bein ist abgewinkelt, die hintere Fußschaufel ca. 45 Grad nach außen drehen, sodass noch die ganze Fußsohle gut am Boden aufliegt, der Blick geht nach vorne, Arme sind seitlich weggestreckt und zu Fäusten geballt
  8. Einhorn – Ich verbessere mich Tag für Tag: aufrechter Stand, großer Ausfallschritt nach vorne, vorderes Bein wird abgewinkelt, hinteres Bein wird nach hinten gestreckt, Oberkörper ist aufrecht, Arme über dem Kopf bringen und Hände zu Fäusten ballen.
  9. Berg – Denn ich bin mutig und stark: Beginne wieder mit der 1. Position und führe die Übungen nun mit dem anderen Bein durch.